Wir bauen ein Insektenhotel

 Projektwoche 2020 - Ein Projekt von Frau Szemeitzke und Frau Kienast

Wussten Sie, dass unsere Welt nicht genügend natürlichen Raum zum Nisten für Insekten bietet? War Ihnen bewusst, dass Bienen im Sommer bei großer Hitze und Trockenperioden genauso verdursten können, wie andere Tiere?

Mit diesen Themen haben sich unsere 21 Projektkinder aus den Jahrgängen 2-4 auseinander gesetzt und sind aktiv geworden.

 

Gemeinsam erstellten wir Insektenhotels in der Dose, bastelten kleine Insektentränken für Zuhause und stellten Blumenbomben aus Blumenerde, Tonerde und für Bienen anziehenden Blumensamen her, um diese zu verteilen.

 

 

 

Im Anschluss bauten wir ein großes Insektenhotel und gestalteten eine große Bienentränke für den Schulgarten. Auch dort werden Wildblumensamen gestreut, um den Bienen mehr Anreize zu bieten.

 

Wir freuen uns schon darauf bald die Insekten beobachten zu können.

Auf diesem Bild erhalten die Naturhölzer LÖcher, damit die Bienen in diese hineinkrabbeln können. Diese wurden mit einem Handbohrer gebohrt und im Anschluss glatt geschliffen.

Damit wir in unserem Schulgraten lange Freude an unserem Insektenhotel haben, wurde es mit wetterfester Farbe gestrichen.

Die Kinder wechselten sich mit dem Festhalten des Insektenhotels, beim Löcherbohren und beim dem Schrauben drehen ab.

Auch die Bambusstäbe wurden ausgemessen, in die passende Größe gesägt und im Anschluss glatt geschliffen.

Am Dienstag fertigten die Kinder zusätzlich Blumenbomben an, um sie am Ende des Projekts zu verteilen.

Damit kein Insekt sich an den Brettern verletzt, wurden diese von den Kindern erst einmal glatt geschliffen.

keine Beschreibung

Anrede

* Pflichtfeld