Umweltschutz in meiner Stadt

Projektwoche 2020 - Ein Projekt von Julia Kalk

 

 

Die Projektwoche begann mit dem Thema Bienen und einem Besuch von Imker Andreas Bredehorn von der Stiftung Hafenbiene.

Dabei haben wir zum Beispiel die Unterschiede zwischen Bienen, Wespen und Hummeln gelernt und erfahren, wie ein Bienenvolk lebt. Er hat uns viele Gegenstände zum Anschauen und Anfassen mitgebracht, die man sonst nur von Bildern oder aus der Ferne kennt. So durften wir zum Beispiel die Hülle eines
Wespennests anfassen. Herr Bredehorn hat uns auch erklärt, dass die Bienen sehr wichtig für die Natur und uns Menschen sind, zum Beispiel zum Bestäuben der Pflanzen. Leider sterben auch viele Bienen, sodass wir sie schützen müssen.

Am Dienstag haben wir das Klimahaus erkundet.

Hier haben wir eine richtige Reise durch die verschiedenen Klimazonen gemacht und dabei auch viel über die Tier- und Pflanzenwelt gelernt. Jeder hatte einen Rallyebogen und musste verschiedene Aufgaben lösen. Das war gar nicht so leicht.

Am Mittwoch waren wir im Zoo am Meer.

Hier haben uns besonders intensiv die Gehege der Tiere angeschaut. Dabei haben wir unter anderem darauf geachtet, wie groß die Gehege sind, wie sie gestaltet sind und wie viele Tiere darin leben. All dieses Wissen brauchen wir nämlich für eine kommende Aufgabe am Ende der Woche.

Donnerstag haben wir uns mit dem Thema Tierschutz und Zoo beschäftigt.

Was hat ein Zoo mit Tierschutz zu tun und was kann er sogar für den Tierschutz leisten? Wir haben beispielsweise erfahren, dass einige Tierarten vom Aussterben bedroht sind und in Zoos gezüchtet werden. Manchmal werden sie dann sogar wieder ausgewildert. Wir haben Argumente gesammelt, die dafür sprechen, dass es weiterhin Zoos gibt und welche, die dagegen sprechen.


Dann wurde es kreativ: Wir wurden selbst zum Zoodirektor und durften eigene Gehege
entwickeln und im Schuhkarton bauen. Dabei haben wir uns gut überlegt, was die verschiedenen Tiere benötigen und das ein oder andere gesehene Gehege verbessert.

Das hat allen viel Spaß gemacht. Die Gehege im Schuhkarton haben wir Freitag ausgestellt, so dass sich alle anderen Kinder unsere Werke anschauen konnten.

Anrede

* Pflichtfeld