Basteln für das Lotte-Lemke-Haus

Ein Projekt der Corona Notbetreuungsgruppe mit Michaela Naumann 2020

Die Kinder aus der zweiten und dritten Betreuungsgruppe haben die besonderen Corona-Umstände dazu genutzt, um für die Bewohner*innen des Lotte-Lemke-Hauses etwas zu basteln. Das Lotte-Lemke-Haus befindet sich im Norden von Bremerhaven mit drei kleinen gemütlichen Wohnhäusern für jeweils 42 Bewohner*innen.

Unser Ziel war es zunächst für die Bewohner*innen von einem Haus ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern. Aber dann konnten wir mit einer sehr guten Unterstützung von einer lieben Kollegin, die gerade im Homeoffice ist, das Projekt umsetzen und für alle eine kleine Überraschung basteln.

Unsere Kinder hatten viel Freude daran und haben die kleinen Kästchen mit viel Liebe und Sorgfalt gebastelt. Es gab für jedes Haus unterschiedliche Kästchen. Das erste Haus hat Kästchen bekommen, in denen ein Glücksstein lag, die von den Kindern bemalt wurden. Das zweite Haus bekam Kästchen, in denen Hexentreppen kleben mit jeweils einem Kleeblatt und einem Regenbogen obenauf. In den Kästchen für das dritte Haus lagen ebenfalls bemalte Glückssteine und ein lieber Spruch zum Durchhalten für diese besondere Zeit.

 

 

Es war ein sehr schönes Projekt. Von den Kindern kamen viele positive Gedanken zu diesem Thema, was den Erwachsenen und den Kindern Mut macht.

Anrede

* Pflichtfeld