Projektwoche 2010 - gorchfockschule.bremerhaven.de
.

Projektwoche 2010

Projektwoche „Gorch-Fock-Schule is(s)t gesund!“

Termin: 17. – 21. Mai 2010

Präsentation: 21. Mai 2010, 14 – 16 Uhr

Unsere diesjährige Projektwoche steht unter dem Motte „Die Gorch-Fock-Schule is(s)t gesund“. Insgesamt werden 14 Projekte angeboten, in denen die Themen „gesunde Ernährung“ und „Bewegung“ die Hauptaspekte sein werden. Mit den Kindern wird beispielsweise ein Theaterstück „Anton Vielfraß“ erarbeitet. Das Tanzprojekt „Junges Gemüse“ wird von einer professionellen Künstlerin geleitet. Weitere Angebote beziehen sich auf sportliche und gesundheitliche Aspekte, z.B. Rückenschule in einem Reitstall, Erarbeitung eines Trimm-dich-Pfades, ein Fußballprojekt und Klettern. Darüber hinaus werden in einer Gruppe Goba Schläger hergestellt, mit denen die Kinder das gleichnamige Spiel erlernen können.

Aber auch das gesunde Frühstück wird in dieser Woche einen hohen Stellenwert in der Arbeit in den Projekten einnehmen. Ganz besonders freuen wir uns über die finanzielle Unterstützung der swb, die unsere Projektwoche mit 1.500 € bezuschusst. Herzlichen Dank!

Projektteam Frau Kroemer und Frau Buschbaum





In einer Woche um die ganze Welt vom 04.-08.05.2009

Wir Gorch-Fock-Schüler haben das Leben der Eskimos und Menschen im Regenwald erforscht

Für ihre Afrika-Projektwoche haben Aniel, Kevin und Pascal Masken und Trommeln gebaut.Für ihre Afrika-Projektwoche haben Aniel, Kevin und Pascal Masken und Trommeln gebaut.

Moin, mit einer „Reise um die Welt“ sind wir – die Erst- bis Sechstklässler der Gorch-Fock-Schule – in fremde Kulturen vorgestoßen, eine Woche lang, vom Regenwald bist zum Nordpol. Voll spannend!

Fabienne (10): „ Wenn man viel über die Welt weiß, kann man auch helfen, sie zu schützen. Der Regenwald in Brasilien wird abgeholzt, daran sterben Tiere und Pflanzen. Aus den Pflanzen wird Biodiesel gemacht. Aber wir haben aus Kakao Schokolade gemacht, Kakao ist für die Indianer im Dschungel Medizin.“

Dominik (7): „Im Regenwald wird auch Gold gesucht, das ist nicht gut, weil alles zerstört wird.“

Beyza (10): „Manche Indianer sind schon ganz arm, weil sie sich von den Goldgräbern erpressen lassen.“

Svenja (10): „Bei uns geht’s um Packeis und Pinguine. Wir haben Steine mit Inuit-Zeichen bemalt und Tiermasken gebastelt. Inuit sind Eskimos, das Wort bedeutet Rohfleischfresser.“

Bastian (9): „Inuit sind nicht so modern wie wir, und die nehmen von der Natur nur so viel, wie sie brauchen.“

Michelle (10): „Ich finde es wichtig, auch etwas über die Pole zu wissen, damit die Kinder später auch etwas darüber erfahren, obwohl die Leute weit weg von uns leben.“

Sema (9): „Wir haben ein Afrika-Fest gefeiert. Afrikaner tragen Masken zu besonderen Festen wie Hochzeiten. Die Menschen dort tanzen immer und essen Ziegenfleisch, weil die Ziegen nicht so viel kosten.“

Kaja (9): „Die Kinder auf dem Dorf müssen arbeiten; die ernten Früchte und schleppen Wasser. Nach dem Wasser müssen Afrikaner erst graben.“

Anil (10): „ Die Leute essen mit Löffeln und glauben an Geister. Eigentlich ist ihre Religion der Islam.



Projektwoche vom 23. bis 27. Juni 2008

Mathematik und Kunst

Seid Künstler, Forscher und Erfinder!Kommt mit, Kinder! Seid Künstler, Forscher und Erfinder!

Abenteuer Mathematik in der Kunst und dem Alltäglichen

Mathematik, die Wissenschaft der Muster, Regeln und Gesetzmäßigkeiten begegnet Kindern und Erwachsenen tagtäglich.

In dieser Projektwoche spüren Kinder Schnittstellen der Mathematik und Kunst in ihrer Umwelt auf und erschließen sich problemlösend, künstlerisch und handlungsorientiert bestimmte Inhalte und Gesetzmäßigkeiten.

Durch künstlerisches und / oder mathematisches Handeln erleben, verstehen und entdecken die Kinder ihren Alltag neu und erleben die Faszination der Mathematik und Kunst - Mathematik wird (be)greifbar.



Ganz nach unserer Bitte

Kommt mit, Kinder! Seid Künstler, Forscher und Erfinder!

entdeckten die 240 Schüler der Gorch-Fock-Schule ihren Alltag neu und erlebten die Faszination der Mathematik und Kunst eine Woche lang ganz intensiv. In den 17 jahrgangsübergreifenden Workshops wurden vielfältige künstlerische Produkte hergestellt und unterschiedlichste mathematische Entdeckungen gemacht. Die Schüler erschlossen sich kreativ handelnd Inhalte und Gesetzmäßigkeiten der Mathematik und Kunst und setzten sich mit Künstlern wie Hundertwasser, M.C. Escher oder auch Victor Vasarely auseinander. Einige Künstler wie Edeltraut Rath arbeiteten mit den Kindern.

Die Ergebnisse wurden am 27.06.08 öffentlich im Rahmen eines Schulfestes von den Schülern präsentiert. Eltern, Großeltern und Freunde bestaunten ein maßstabsgetreues Modell der Schule, Parkettierungen und Symmetrieabbildungen sowie Muster und Mosaike aus Formen und Gegenständen und durch Kinderhand gebaute und gestaltete Körper. Besonders faszinierend waren die Formen wie der Dodekaeder, die bei der Kristallzucht entstanden. Unsere Schüler sind nun kleine Kunstexperten und betrachten Kunstwerke auch mit mathematischem Auge.

Das Projektplanungsteam 


... großer Begeisterung dabeiTurmbau mit Würfel(zucker)
Eine runde Sache, mit der Malerin Edeltraut RathTurmbau mit Würfel(zucker)


Abschlussbericht zur Projektwoche 2016 GFS

boost

der Förderverein "Freunde der Gorch-Fock-Schule"

Sie finden hier eine Beitrittserklärung zum Download.


Lernwerkstatt

youtube2